DB Energy stellt mittel für ESCO-Projekt für die Industrie bereit, beginn der zusammenarbeit mit Susi Partners AG - ein Schweizerischer Investitionsfonds für Energieeffizienz

DB Energie hat eine Vereinbarung zur Finanzierung von Energieeffizienzprojekten nach dem ESCO-Modell für Industriekunden unterzeichnet. Bei dem Partner handelt es sich um einen Schweizer Infrastrukturfondsmanager, SUSI Partners, der auf nachhaltige Investitionen zur Unterstützung der Energiewende spezialisiert ist. SUSI Partners ermöglicht die Finanzierung von Projekten mit einem Gesamtwert von mindestens 20 Millionen Euro bis Ende 2023. DB Energie plant ein weiteres dynamisches Wachstum im Segment der Energieinvestitionen im ESCO-Markt in Polen. Gegenwärtig hat das Unternehmen fast 30 identifizierte Investitionsprojekte im Wert von etwa 40 Millionen EUR.

- DB Energie verfügt über umfassende Expertise im Bereich Energieeffizienz und Erfahrung in der Umsetzung solcher Investitionen in der Industrie, von der Planung bis zum Energieeffizienzmanagement. „Dank der Zusammenarbeit mit einem zuverlässigen internationalen Finanzpartner werden wir unser Finanzierungsangebot für industrielle ESCO-Projekte deutlich erweitern, was langfristig zu einer Steigerung des Umfangs und der Zahl der Investitionsprojekte führen dürfte", sagte Krzysztof Piontek, Präsident von DB Energie. „Derzeit analysiert das Unternehmen über 30 Projekte, die potenziell in unser Portfolio aufgenommen werden könnten", fügt CEO Piontek hinzu.

- Wir schätzen die Zusammenarbeit mit DB Energy als einen leistungsfähigen, langfristigen Partner, der sich auf Energieeffizienzprojekte spezialisiert hat, die auf die Bedürfnisse von Industriekunden zugeschnitten sind, sehr, sagte Alexander Hunzinger, Geschäftsführer des SUSI-Energieeffizienzfonds II.  

Institutionelle Finanzierung für ESCO-Projekte, die von DB Energie durchgeführt werden

DB Energie hat mit einem Schweizer Infrastrukturfondsmanager eine Vereinbarung zur Finanzierung von Energieeffizienzprojekten nach dem ESCO-Modell unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht einen Gesamtbetrag von mindestens 20 Millionen Euro über zwei Jahre vor. Für die Zwecke der Zusammenarbeit hat das Unternehmen 30 Investitionsprojekte mit einem geschätzten Wert von fast 40 Millionen EUR identifiziert. Die Entwicklungsstrategie des Unternehmens geht von einer schrittweisen Erhöhung des Anteils der Investitionsprojekte im Bereich der Energieeffizienz aus, mit besonderem Schwerpunkt auf ESCO-Projekten im Portfolio von DB Energy. Proventus Renewables Ltd, verwaltet von Bart Dujczyński - Berater des Managements von DB Energy S.A., half bei der Strukturierung der Finanzierung.

Der Finanzpartner, SUSI Partners, ist auf Investitionen in nachhaltige Energieinfrastrukturen spezialisiert, die sich auf Möglichkeiten zur Erzeugung sauberer Energie, zur Verbesserung der Energieeffizienz sowie auf Energiespeicherung und integrierte Lösungen konzentrieren. Die Firma verwaltet Investorenzusagen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro und kann eine Erfolgsbilanz von bisher mehr als 100 Transaktionen in 20 Ländern vorweisen.

Die Energieeffizienz-Plattform von SUSI Partners ist eine führende Investitionsplattform zur Finanzierung von Energieeffizienzprojekten in ganz Europa. Der SUSI-Energieeffizienzfonds II hat 289 Millionen Euro an Investorenzusagen eingeworben und baut auf der guten Erfolgsbilanz seines Vorgängers und einem umfangreichen Partnernetzwerk auf. 

ESCO-Projekte zur Energieeffizienz des Unternehmens

Das traditionelle Modell der Investitionen in Energieeffizienz geht von der Einbeziehung eigener, oft nicht unerheblicher finanzieller Ressourcen aus, die nach etwa 3-4 Jahren oder mehr zurückgezahlt werden. Erst nach diesem Zeitraum beginnt das Unternehmen, finanzielle Überschüsse aus dem Einsparungsprojekt zu erwirtschaften. Bei ESCO-Projekten werden die Investitionskosten vom ESCO übernommen und die Einsparungen mit dem Kunden geteilt. Der Kunde erhält einen Teil des aus den Energieeinsparungen resultierenden Geldes bereits im ersten Jahr nach dem Projekt, so dass er den finanziellen Überschuss sofort frei für andere Projekte verwenden kann. 

Das ESCO ist ein optimales Modell für die Umsetzung von Investitionen zur Verbesserung der Energieeffizienz des Unternehmens, reduziert das technische Risiko der Investition, und der Kunde beteiligt sich nicht mit seinen finanziellen Mitteln an der Investition. Darüber hinaus garantiert das ESCO-Unternehmen eine langfristige Verbesserung der Energieeffizienz der Industrieanlage, was sich in einer Optimierung der Betriebskosten des Unternehmens und einer Steigerung der Gewinne des Unternehmens niederschlägt. 

Der ESCO-Markt in der EU wird auf 3 Milliarden USD geschätzt, der Großteil davon wird in Deutschland abgewickelt. Die am schnellsten wachsenden Märkte in Europa sind Ostdeutschland, die Tschechische Republik, Österreich und Ungarn. Letztes Jahr schloss sich auch Polen dem Peloton an! Der Wert des polnischen ESCO-Marktes wird auf 200 Millionen EUR geschätzt.