Publikationen

PEP2040 - Potenziale und Herausforderungen

Die von der Regierung verabschiedete Energiepolitik Polens bis 2040 (PEP 2040) erkennt die Verbesserung der Energieeffizienz (EE) als eines von acht spezifischen Zielen für die Transformation der Wirtschaft hin zu kohlenstoffarmer Energieeffizienz an. Die Umsetzung des PEP 2040 kann für viele heimische Industrien ein wirtschaftlicher Anreiz werden. Das Potenzial zur Verbesserung der Energieeffizienz in der polnischen Industrie ist nach wie vor enorm und benötigt nicht immer kapitalintensive Technologien. Die Umsetzung einer technisch und wirtschaftlich optimalen Lösung erfordert jedoch ein detailliertes Energieeffizienz-Audit, vor dem die Unternehmen oft zurückschrecken und versuchen, die gesetzliche Verpflichtung nur in geringem Umfang zu erfüllen.

Mehr

6,3 Mio. EUR für Projekt bei Soufflet Polska

Die Mälzerei Słodownia Soufflet Polska sp. z o.o., widmet sich gemeinsam mit DB Energy umfassend der Optimierung der Energieeffizienz. Die Investition in Höhe von 29 Mio. PLN (rund 6,3 Mio Euro) umfasst die Entwicklung und Installation eines Kraft-Wärme-Kopplungssystems, das mit der Prozesswärmerückgewinnung für den Bedarf des Werks in Poznań zusammenarbeitet. Die Kollaboration wird im ESCO-Modell ausgeführt. Dafür wird zum ersten Mal die zwischen DB Energy und der SUSI Partners AG vereinbarten ESCO-Fazilität in Höhe von 20 Mio. EUR in Anspruch genommen. Die der DB Energy für die Abwicklung des Projekts zustehende Vergütung - zahlbar über 10 Jahre - wird aus den für den Kunden generierten Kosteneinsparungen generiert. Das Projekt wird damit die Emissionen von CO₂ um 9,5 Tausend Tonnen pro Jahr reduzieren, was der durchschnittlichen jährlichen Emission von über 1500 Wohnhäusern entspricht.

Mehr

Fianzierung zusammen mit Susi Partners AG

DB Energy hat eine Vereinbarung zur Finanzierung von Energieeffizienzprojekten nach dem ESCO-Modell für Industriekunden unterzeichnet. Bei dem Partner handelt es sich um einen Schweizer Infrastrukturfondsmanager, SUSI Partners, der auf nachhaltige Investitionen zur Unterstützung der Energiewende spezialisiert ist. SUSI Partners ermöglicht die Finanzierung von Projekten mit einem Gesamtwert von mindestens 20 Millionen Euro bis Ende 2023. DB Energy plant ein weiteres dynamisches Wachstum im Segment der Energieinvestitionen im ESCO-Markt in Polen und Europa. Gegenwärtig hat das Unternehmen eine Pipeline von fast 30 Investitionsprojekten im Wert von etwa 40 Millionen EUR.

Mehr

KWK-Block für BWI Poland Technologies

DB Energy hat kürzlich einen Contracting-Vertrag für ein Blockheizkraftwerk im Werk von BWI Poland Technologies in Balice abgeschlossen. Über einen Zeitraum von 10 Jahren werden wir nun für das Unternehmen Energie und Wärme erzeugen.

Mehr

ener.CON Europe 2020 - Resümee

"Die preiswerteste Energie ist die, die wir nicht verbrauchen. Die Industrie ist für etwa 40% des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich, so dass Investitionen im Bereich Energieeffizienz einen erheblichen Einfluss auf den Klimaschutz haben können". - Piotr Danielski, Vizepräsident von DB Energy und Geschäftsführer von Willbee Energy.

Mehr

Projekte zur Verbesserung der Energieeffizienz, die mit Contracting umgesetzt werden, als Wettbewerbsvorteil in der Industrie nutzen!

Die europäische Industrie sieht sich vor der Herausforderung, die europäischen Verpflichtungen zur Reduktion von CO2-Emissionen umzusetzen und die Energieeffizienz in der Produktion zu erhöhen. Jetzt, da die wirtschaftliche Entwicklung stockt, kann die Umsetzung von Energieeffizienz-Lösungen ein Weg sein, um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Mit begrenzten Ressourcen für Investitionen ist die Nutzung von Contracting ein optimaler Weg. Bei diesem Modell bleiben die finanziellen Ressourcen des Unternehmens unangetastet, außerdem sind Einsparungen und auch finanzielle Rückflüsse aus den Energieeffizienzmaßnahmen bereits im ersten Jahr nach Projektdurchführung garantiert.

Mehr